«Mein Laden soll ein Treffpunkt werden»

Der Zürcher Andreas Müller eröffnet einen eigenen Plattenladen. Dem Züritipp sagt er, weshalb es dort auch Kaffee geben wird.

Bald öffnet hier der Laden.

Bald öffnet hier der Laden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wieso eröffnen Sie im Internetzeitalter einen Plattenladen?
In Zürich fehlte bisher ein Szeneplattenladen mit Schwerpunkt elektronischer Tanzmusik, der am Puls der Zeit ist. Ich habe mir aber schon immer einen gewünscht. In New York habe ich dann zum ersten Mal einen Plattenladen gesehen, der mit einem Café kombiniert war. Daheim habe ich sofort meinen Businessplan umgeschrieben.

Wieso waren Sie so begeistert?
Hier konnten die Leute verweilen und sich austauschen, nach Musik suchen und Kaffee trinken. Das ganze Zusammenspiel passte einfach. Man hatte wirklich Lust, im Laden Zeit zu verbringen.

Und das gilt jetzt auch für den neuen Sihl Records?
Mein Plattenladen soll ein Treffpunkt und Austauschort für Musikliebhaber, Musiker und Künstler werden. Ich finde, dass durch das Musiksuchen im Internet der Austausch untereinander etwas verloren ge­gangen ist. Deshalb ist Sihl Records mehr als ein Plattenladen: Die Leute sollen sich im Cafébereich hinsetzen und miteinander Musik suchen.

Und die Internetentdeckungen gleich auf Vinyl kaufen?
Circa 70 Prozent der Platten sind «Vinyl only». Will man die Musik, muss man die Platte kaufen. Denn die Tracks gibt es höchstens dann online, wenn sie irgendjemand digitalisiert und illegal hochgeladen hat.

Wie haben Sie das Angebot zusammengestellt?
Im Moment besteht das Sortiment aus 2500 Platten. Zwei Drittel sind Neuware. Ich habe sehr darauf geachtet, ein breites elektronisches Sortiment abzudecken, damit alle auf ihre Kosten kommen. Um dies sicherzustellen, haben mich mehrere Zürcher DJs beim Einkaufen unterstützt.

Geht diese Zusammenarbeit in Zukunft weiter?
Auch nach der Eröffnungsparty werden sie mich beim Ausbau des Sortiments unterstützen. Zudem werde ich immer ­wieder Events veranstalten. Jeden Samstagnachmittag wird ein Zürcher DJ auflegen, und einen ersten Vinylmarkt wird es in ab­sehbarer Zeit auch geben. Dort können dann Privatpersonen ihre alten Platten ­verkaufen.

Samstag, ab 9 Uhr. Am Eröffnungstag legen verschiedene Zürcher DJs auf: Nicola Kazimir, Manuel Fischer, Der Sturm, Captain Planeet.

Sihl Records
Martastrasse 114
8003 Zürich
www.sihlrecords.com

(tipp)

Erstellt: 02.09.2017, 14:32 Uhr

Andreas Müller.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Diese Farben geben den guten Ton an

Never Mind the Markets Das griechische Zinswunder

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...