Zum Hauptinhalt springen

Nervenkitzel-Musik in der Tonhalle

«Tonhalle Late» heisst der Konzertabend, an dem erst das Tonhalle-Orchester Filmsoundtracks spielt und dann mit Elektrokünstler Amirali auftritt.

Wird mit dem Tonhalle-Orchester auftreten: der Elektromusiker Amirali.
Wird mit dem Tonhalle-Orchester auftreten: der Elektromusiker Amirali.

Ob die Musikerinnen und Musiker des Tonhalle-Orchesters Zürich alles Thrillerfans sind? Nicht dass sie an einen Filmabend eingeladen wären. Doch an der aktuellen Tonhallelate spielen sie die Soundtracks von «Basic Instinct», «Mission: Impossible» oder «Kill Bill Vol. 1.». Dirigieren wird Frank Strobel. Er ist Protagonist der «Film in Concert»-Bewegung: Ihm ist es zu verdanken, dass Stummfilme in Opern- und Konzerthäusern gezeigt werden. Mit Nervenkitzel-Musik kennt sich der Deutsche aus: Er hat bereits dirigiert, als ein Orchester die Musik einer «Tatort»-Folge spielte.

Später am Abend tritt das 85-köpfige Tonhalle-Orchester mit Amirali auf. Dieser ist klassisch ausgebildeter Pianist. Der Singer-Songwriter und Multiinstrumentalist veröffentlichte 2012 seine elektronische und tanzbare Debüt-LP «In Time». Das «Clash Magazine» nominierte sie zum Album des Jahres.

Seit seinem Karrierestart hat der in Kanada geborene Iraner in den begehrtesten Clubs dieser Welt aufgelegt – darunter im Berliner Berghain, im Fabric in London und im Warehouse Project in Manchester.

Fr — 22 Uhr Tonhalle Maag Zahnradstr. 22 Eintritt 55 Franken, bis 30 Jahre 20 Frankenwww.tonhalle-orchester.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch