Sie haben den Rock gerettet

Built to Spill braucht gute Gründe für eine Europatournee. Das 20-Jahr-Jubiläum ihres Erfolgsalbums ist einer.

Built To Spill sind zurück: Doug Martsch (Mitte) schart seine Mitmusiker wieder um sich.

Built To Spill sind zurück: Doug Martsch (Mitte) schart seine Mitmusiker wieder um sich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Doug Martsch ist ein entspannter Frontmann. Die Songtexte schreibt er, ohne Probleme zu wälzen – schliesslich habe er keine, so der Musiker. Die meisten Lieder von Built to Spill handeln deshalb von nichts Bestimmtem. Titel entstehen, weil Martsch die Wortfolge lustig findet.

Ausserdem betont der Amerikaner, dass er kaum Musik höre. Und wenn doch, nichts Aktuelles. Sondern Velvet Underground, Curtis Mayfield und Beatles. Bücher oder Filme? Konsumiert er nicht. Wenn Martsch eines der raren Interviews führt, dann bitte per Telefon. So kann er nebenbei noch etwas spörtlen oder Unkraut jäten.

Eine der seltsamsten Erscheinungen der Rockszene

Sowieso verlässt Doug Martsch sein Daheim nicht gerne – und verzichtet deshalb mit seiner Band auch mal auf eine Europatournee. «Der sanftmütige Vegetarier Martsch gehört zweifellos zu den seltsamsten Erscheinungen der amerikanischen Rockszene», resümierte «Der Spiegel» im Sommer 2001.

In diesem Jahr veröffentlichten Built to Spill den Longplayer «Ancient Melodies of the Future». Bereits damals galten die Amerikaner als Retter des Indie-Rocks. Grund war das vierte Album «Keep It Like a Secret». Die Band hat es innerhalb einer Woche aufgenommen und 1999 veröffentlicht.

Nicht nur sanfte Rocker: ein Live-Auftritt der Band vor knapp vier Jahren. Video: YouTube/KEXP

Ab 2001 war es für eine lange Weile ruhig um Built to Spill. Viele rätselten, ob sich die langjährige Band klammheimlich aufgelöst habe. Doch dann rauften sich die Mitglieder nochmals zusammen. Erst war nicht klar, in welche musikalische Richtung es gehen sollte. Doch nach einigen gemeinsamen Jams sahen die Männer von einem Genre-Wechsel ab.

Das aktuellste Album «Untethered Moon» ist im Frühling 2015 erschienen. Es wird auf der fast komplett ausverkauften Tournee niemanden interessieren. Denn Built to Spill feiern mit den Live-Shows das 20-Jahr-Jubiläum ihres Albums «Keep It Like a Secret». Dafür verlassen die Amerikaner sogar ihren Kontinent.

Mo 27.5. — 21 Uhr
Bogen F
Viaduktstr. 97
Ausverkauft
www.bogenf.ch

Erstellt: 24.05.2019, 08:49 Uhr

Artikel zum Thema

Zum Tanzen und Mitsingen

Der Ex-Freund von Kate Moss, eine junge Singer-Songwriterin und ein DIY-Trio: zwei Konzerttipps. Mehr...

Einmal quer durch die Gefühlswelt gerast

Selten hat eine Schweizer Musikerin derart kraftvoll und dringlich aufgespielt wie die Neuenburgerin Emilie Zoé. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...