Sie stürmte einst die Charts

Mit «Twist in My Sobriety» prägte die Musikerin Tanita Tikaram 1988 eine ganze Generation.

Blick nach vorne: Die Sängerin vermisst die Hitparade nicht.

Blick nach vorne: Die Sängerin vermisst die Hitparade nicht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erst im März 2019 lud Tanita Tikaram das Video zu «Twist in My Sobriety» auf Youtube hoch. Über zwei Millionen Mal wurde der Clip seither angeklickt. Viel öfter als alle anderen Songs, welche die britische Singer-Songwriterin auf der Videoplattform veröffentlicht hat. Aber bereits im Herbst 1988 war der verträumte Popsong ein Megahit.

«Twist in My Sobriety» hielt sich in England und im deutschsprachigen Raum wochenlang in den Charts. Viele konnten die sonderlichen Lyrics auswendig. Jahre später räumte die Britin ein, noch immer keine Ahnung zu haben, um was sich der interpretationsanfällige Text eigentlich drehe.

Das war ein Hit: «Twist In My Sobriety» war ein Hit. Video: YouTube/Tanita TikaramTV

Tikaram war bei ihrem ersten Auftritte von einem Manager entdeckt worden. Über ihren raschen und riesigen Erfolg habe sie sich nie gewundert, so die Sängerin kürzlich in einem Interview: Sie dachte, das passiere einfach, wenn man einen Plattenvertrag unterschrieben habe. Doch der grosse Ruhm hielt nicht lange an.

Kein weiterer Song war so erfolgreich wie «Twist in My Sobriety». Traurig war die Musikerin darüber nicht: «Ich habe ja trotzdem Konzerte gegeben und Alben veröffentlicht. Ich stand nur nicht so im grellen Rampenlicht wie vorher.» Das habe ihr gutgetan.

Di 24.9. — 20 Uhr
Kaufleuten
Pelikanplatz 18
Eintritt 50 Franken
www.kaufleuten.ch

Erstellt: 19.09.2019, 10:54 Uhr

Artikel zum Thema

Er bekam eine zweite Chance

Der Äthiopier Hailu Mergia jobbte in Washington als Taxifahrer – da wurde sein Soloalbum aus den 80er-Jahren wiederentdeckt. Mehr...

Ein grosser Name für einen kleinen Club

Der englische DJ und Produzent Jon Hopkins hat schon länger nicht mehr in einem so kleinen Club wie dem Exil aufgelegt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...