Zum Hauptinhalt springen

So klingt die Schweiz

Bieler, die vulgäre Konzerte versprechen, und Rapperswiler, die auf Serbokroatisch singen: Diese Woche spielen viele spannende nationale Acts in Zürich.

Haben sich, obwohl es so scheint, nicht neu zusammengesetzt: Puts Marie.
Haben sich, obwohl es so scheint, nicht neu zusammengesetzt: Puts Marie.

Zeal & Ardor

Passen Soul, Gospel und Metal zusammen? Ja, findet Zeal-&-Ardor-Gründer Manuel Gagneux. Der Basler lässt sich von Bands wie ­Mayhem und Burzum inspirieren, mag aber auch Crooner wie Tom Waits. Nach einer Tour durch die Staaten und Auftritten an Festivals wie Primavera und Wacken veröffentlichte Zeal & Ardor das zweite Album: «Stranger Fruit».

Fr 20 Uhr Dynamo, Wasserwerkstr. 21www.dynamo.ch

----------

Lea Lu

Im Mai 2017 hat Lea Lu das reduzierte Album «Rabbit» veröffentlicht. Jetzt interpretiert es die Zürcher Singer-Songwriterin live mit befreundeten Musikerinnen und Musikern. Darunter sind auch Mariana Bühring und Andreas Tschopp.

Sa 20.30 Uhr Moods, Schiffbaustr. 6www.moods.club

----------

Th. Hoffmann

Th. Hoffmann ist gelernter Mauer, Zürcher, Dichter und Musiker. Er ist mit ­ seiner Band Acapulco Stage Divers unterwegs, veröffentlicht aber auch alleine Alben. Sein aktuelles Solowerk hat Th. Hoffmann live aufgenommen und heisst «Alphabet der Nacht». Die melancholischen Lieder erinnern teilweise an Gisbert zu Knyphausen.

Mo 20.20 Uhr El Lokal, Gessnerallee 11www.ellokal.ch

----------

Vergangene

Knuts Koffer

«Jeste li za plocu s plesnom glazbom?», fragt das neue Album von Knuts Koffer. Der Titel und alle Songtexte sind auf Serbokroatisch. Nicht, dass Frédéric Zwicker und seine Bandmitglieder diese Sprache beherrschen: Der Musiker und Schriftsteller hat die Lyrics mit einem Sprachführer zusammengeschustert. Der Rapperswiler weiss jetzt aber, wie sein Balkan-Album auf Deutsch heissen würde: «Soll ich eine Tanzmusikplatte auflegen?»

Do 20 Uhr Exil, Hardstr. 245www.exil.cl

----------

Puts Marie

Zwei Jahre lang traten Puts Marie nicht live auf. Hat die Pause die Bieler verändert? Vor der aktuellen Tour beschwichtigte Frontmann Max Usata die besorgten Fans: «Laut, vulgär und skurril sind unsere Konzerte nach wie vor.» Auch der Sound ist noch immer eine wilde Mischung aus Rock, Punk und Folk.

Do 20.30 Uhr Moods, Schiffbaustr. 6 www.moods.club

----------

Livia Rita

Livia Rita lebt im Toggenburg, in London und in einer bunten Fantasiewelt: Unbekümmert kombiniert die junge Schauspielerin, Komponistin und Sängerin Pop mit Klassik, Electronica und New Wave. Wild, mysteriös und überraschend.

Do 20 Uhr Sender, Kurzgasse 4www.gds.fm/sender

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch