Zum Hauptinhalt springen

Zwei wilde Partynächte am Freitag

Das dänische Duo Anëk und der Spanier Hanfry Martinez sind die Tipps des Wochenendes.

Teilen den Nachnamen und Kindheitserinnerungen: Denise und Karina Jensen sind Anëk.
Teilen den Nachnamen und Kindheitserinnerungen: Denise und Karina Jensen sind Anëk.

Anëk

2013 war für das «Vicious Magazine» klar: ­Hanfry Martinez ist Best Spanish Artist und Best Deep House DJ. Auch wenn die wenigsten nicht spanischen Clubgänger das Szenemagazin lesen: Die Auszeichnungen puschten Martinez’ Karriere. Bereits ein Jahr später kümmerte sich die französische Agentur Lola ED um ihn. Sie will Untergrundmusik weiterbringen – und den ­Spanier in möglichst viele Clubs. Mittlerweile wurde ­Martinez vom Londoner Fabric und vom Chalet in Berlin gebucht, legt aber regelmässig in seiner Heimatstadt ­Teneriffa auf. So wie es sich für «ein nationales Juwel» gehört – auch ein Kompliment des «Vicious Magazine». (evh)

Freitag, 23 Uhr, Supermarket

Hanfry Martinez

Erst waren Denise und Karina Jensen Freundinnen fürs Leben: Die Däninnen lernten sich als kleine Mädchen kennen. Als Teenager beschlossen sie, auch das Nachtleben miteinander zu verbringen. Seit 2001 legen Denise und Karina unter verschiedenen Pseudonymen auf. Als Anëk veröffentlichten die Frauen auf renommierten Labels wie Get Physical Music, Gruuv und VIVa Limite. 2014 hielt das Duo eine Residency in Ibiza, war sogar als Best Sankeys Ibiza Residents 2015 nominiert. Dieses Jahr geht es weiter um die Welt. Fast jedes Wochenende ist Anëk in einer anderen Metropole gebucht. Zeit für «Girl Talk» wird es trotzdem geben – so heisst schliesslich einer ihrer Hits. (evh)

Freitag, 23 Uhr, Lexy

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch