Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Erpresser fordern MillionenZum US-Nationalfeiertag der grösste Hackerangriff der Geschichte

Coop-Filiale in Stockholm: Die Supermarkt-Kette musste gezwungenermassen schliessen.

Keine Schweizer Opfer bekannt

Die Angreifer boten an, für 70 Millionen Dollar einen Generalschlüssel zur Datenfreigabe zu liefern.

Die Software von Kaseya sollte die Tausenden Firmen eigentlich schützen. Stattdessen diente sie den Hackern als Einfallstor.

Lieber bezahlen als neu aufsetzen

20 Kommentare
Sortieren nach:
    Georg Stamm

    Die Russen, wenn sie es denn waren, spielen ein riskantes Spiel. Die USA, sprich Joe Biden und seine Administration, können dem nicht tatenlos und jahrelang zuschauen. Kürzlich wurde ja die Gasversorgung von Hunderttausenden von US-Bürgern blockiert. Sowas könnte man als kriegerischen Angriff auffassen. Besonders wenn die russische Justiz tatenlos zuschaut, also Wohlwollen zeigt.