Zum Hauptinhalt springen

185 km/h WindstärkeZyklon tötet in Indien und Bangladesh 80 Menschen

Ein Mann überquert eine überflutete Strasse  in Kolkata.

3 Millionen Menschen in Notunterkünften

Im Kampf gegen das Coronavirus

SDA

1 Kommentar
    Ronnie König

    Da hatten wohl viele Glück. Bei solchen Stürmen die, wie man im Video eindrücklich sieht, viel Regen bringen und die kleinen Häuschen dann aufweichen am Fundament, aber auch einen enormen Druck auf die noch stabilen Wände ausüben, schnell eine verheerende Wirkung. Da kann dann so eine Wand die umkippt und das Dach runterkommt schon schnell zu Toten führen. Diese Leute sind systemrelevant, daher hat man für sie bessere Shelter gebaut. Meist sind es Fischer oder Bauern. Sie arbeiten für sehr wenig Geld doch recht viel. Damit die nicht abwandern und in die Städte ziehen muss man etwas bieten. Allerdings sehe ich in Bezug auf das Virus bei diesem Teil der Bevölkerung weit weniger Gefahr wie bei den Tagelöhnern und Slumbewohner in Städten. Das war beim letzten grösseren Pestausbruch ähnlich auf der anderen Seite des Landes.